Author picture

Der Weg in die Selbstständigkeit als Fotograf: Tipps und Tricks

Wie man erfolgreich als Fotograf selbstständig wird

Die Selbstständigen Fotografinnen Chiara und Marcia beim Gespräch

Hier sind einige Schritte, die du unternehmen kannst, um deine Fähigkeiten als (dokumentarische) FamilienfotografIn zu verbessern:

 
 

Chiara und ich sind seit vielen Jahren Selbstständig als Fotografinnen und wir lieben es! Natürlich gibt es auch Herausforderungen aber wir lieben die Freiheit, die Flexibilität und brauchen die Kreativität! Ich denke, wir können sagen, dass wir beide mit ganzem Herzen selbstständige Fotografinnen sind, deswegen geben wir unser Wissen ja auch so gern an andere Frauen weiter, die das gleiche machen möchten. Hier kommen also einige Tipps und Schritte, die dir helfen können, Fotografin oder wie wir dokumentarische Familienfotografin zu werden.

Mach dir erst einmal klar, was dokumentarische Familienfotografie ist: Dokumentarische Familienfotografie ist eine Art der Fotografie, die darauf abzielt, das Leben von Familien in all seinen Facetten zu dokumentieren. Es geht darum, Momente des täglichen Lebens festzuhalten, ohne dabei zu inszenieren oder zu posieren. Schau dir verschiedene dokumentarische FotografInnen an, du kannst dir auch Chiara und mein Portfolio anschauen und nachfühlen, ob dieses Genre das richtige für dich ist. Und hier und hier findest du Blogposts, in denen du viele verschiedene dokumentarische Familienfotografinnen aus unseren Kursen mit ihren Fotos anschauen kannst.

 

Finde deine Nische als Fotograf: 

 

Überlege, welche Art von Fotografie du anbieten möchtest. Und sogar, wenn du sicher bist, dass die dokumentarische Familienfotografie das richtige Genre für dich ist, kannst du dich noch weiter spezialisieren. Möchtest du dich auf bestimmte Familien konzentrieren, wie beispielsweise Familien mit Neugeborenen, möchtest du Geburtsfotografie anbieten, liebst du Familien mit vielen Kindern und Haustieren, möchtest du Hochzeiten dokumentarisch begleiten oder hast du am meisten Lust, Hebammen bei den Besuchen bei Familien zu begleiten? 

Es kann hilfreich sein, deine Nische zu finden und dich darauf zu konzentrieren, um dich von anderen Familienfotografen abzuheben und vor allem, um deine Traumkunden anzusprechen und von ihnen gebucht zu werden!

 

Es gibt dokumentarische Fotografinnen, die sich auf das Begleiten von Trauer spezialisiert haben, auf Gleichgeschlechtliche Paare oder auf Geburtsfotografie. Und all diese Fotografinnen, haben darin Erfolg und werden genau für diese Spezialisierung geschätzt und gebucht!

Kinderfotograf erstellt bei einem Familienfotoshooting Familienfotos mit Baby und Kleinkind

Investiere in die richtige Ausrüstung: 

 

Auch wenn letztendlich die Fotografen das gute Bild machen, sind wir in der dokumentarischen Familienfotografie oft mit sehr schweren Lichtsituationen konfrontiert. 

Und obwohl wir in den meisten Fällen sagen, dass gute Fotografen auch mit einem Handy ein grossartiges Foto machen können, so ist es doch sinnvoll, in gute Ausrüstung zu investieren, wenn wir beruflich regelmässig mit sehr dunklen Lichtsituationen umgehen möchten.

 

Eine gute Kamera und Objektive sind entscheidend für die dokumentarische Familienfotografie. Investiere in eine Kamera, die hohe Qualität und eine gute Low-Light-Leistung bietet. Und gerade bei den Objektiven kann man da wirklich extreme Unterschiede sehen, wenn man Lichtstarke Festbrennweiten Objektive wählt wie zum Beispiel das 50mm 1,4. 

 

Wenn du gerade auf der Suche nach Ausrüstung für deine Familienfotografie bist, kannst du hier unsere Empfehlungen für Kameras, Objektive und so weiter für die Familienfotografie lesen. 

 

Fotograf werden, eine Fotografin erstellt ein Portfolio am Laptop

Übe viel: 

 

Dokumentarische Familienfotografie erfordert Übung und Erfahrung, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Übe regelmässig, um deine Fähigkeiten zu verbessern und deinen Stil zu entwickeln.

Anders als in vielen anderen Genres müssen wir dokumentarischen Familienfotografen vor allem gut darin sein, die Möglichkeiten für ein gutes Bild zu erkennen, während die Situation passiert.

Wir können die Szene nicht verändern oder die Personen ins richtige Licht rücken sondern sind ständig dabei, gute Momente vorherzusehen und dafür starke Kompositionen zu finden. Um all das permanent im Blick zu behalten, ist es auch wichtig die Kamera absolut sicher im manuellen Modus bedienen zu können, damit wir darüber nicht auch noch lange nachdenken müssen. 

  

 

Marketing und Akquise: Wie man als Fotograf Kunden gewinnt

 

Dieser Punkt ist einer, der von vielen angehenden Fotografen und Fotografinnen unterschätzt wird: es reicht nicht, gute Fotos zu machen, unsere Kunden müssen auch davon wissen!

 

  • Finde deine ersten Kunden:

    Starte, indem du Freunde und Familie bittest, dir die Möglichkeit zu geben, sie zu fotografieren. Erstelle dann eine Website und nutze soziale Medien, um deine Arbeit zu teilen und mehr Kunden zu gewinnen.

     

  • Bleibe professionell:

    Auch wenn die dokumentarische Familienfotografie einen persönlichen Touch hat, ist es wichtig, professionell zu bleiben. Stelle sicher, dass du einen Vertrag hast, der die Erwartungen deiner Kunden und deine Bezahlung klar definiert. Sei pünktlich und zuverlässig, um das Vertrauen deiner Kunden zu gewinnen. Musterverträge kannst du übrigens hier von uns bekommen.

     

 
 

Wenn du gerade planst, dich als FotografIn Selbstständig zu machen, dich schon Selbstständig gemacht hast oder einfach nur mal schauen möchtest, was man da so alles erledigen sollte, wenn man FotografIn werden möchte, dann lade dir hier unsere Checkliste als PDF herunter:
 

 

 

 

Hier kommen noch mehr Tipps, die dir helfen als dokumentarischer Familienfotograf erfolgreich zu sein:

 

Verstehe die Bedürfnisse deiner Kunden:

 Es ist wichtig, die Bedürfnisse und Wünsche deiner Kunden zu verstehen. Sprich mit ihnen darüber, an was von dieser Zeit gerade sie sich später erinnern möchten und finde heraus, was sie von der fotografischen Erfahrung erwarten. Das kann dazu beitragen, ihre Erwartungen zu erfüllen und sicherzustellen, dass sie mit deiner Arbeit zufrieden sind. 

Du kannst dir dafür unseren kostenlosen Vorgesprächs Leitfaden herunter laden, in dem du die Fragen findest, die wir unseren Kunden vor jedem Fotoshooting stellen. 


Zeige deine Persönlichkeit: 

Als dokumentarischer Familienfotograf geht es auch darum, eine Verbindung zu deinen Kunden aufzubauen. Zeige deine Persönlichkeit und sei authentisch, um das Vertrauen deiner Kunden zu gewinnen und eine positive Erfahrung zu schaffen. Dafür ist es wichtig, dass du dich in deinen Texten auf deiner Website und in Social Media so persönlich zeigst, dass es deinen Kunden möglich ist, dich über deine Texte kennen zu lernen. 

Wie man Texte schreibt, die wirklich nach dir klingen und mit denen du eine echte Verbindung zu deinen Kunden aufbauen kannst, lernst du in unserem PDF Kurs “Newsletter, Blogposts und Instagram Texte meistern”  für Fotografen.



Definiere deine Traumkunden 

 
Damit du deine Kunden in all deinen Texten auch wirklich ansprechen kannst, sie verstehst und deine Preise und Angebote so gestalten kannst, dass sie auch von deinen Traumkunden gebucht werden, musst du natürlich erst einmal genau wissen, wer deine Traumkunden sind. Das istwirklich die Grundlage von jedem Marketing, deine Kunden kennen zu lernen. Wenn du noch nicht genau weißt, wer deine Traumkunden sind, kannst du dir hier unsere PDF Vorlage zum erstellen deines Wunschkunden Avatars herunter laden. 
 
 
 
Erstelle ein Portfolio um dich als Fotograf Selbstständig zu machen
Fotograf werden: Tipps für deine Selbstständigkeit

Hier sind einige konkrete Schritte, die du unternehmen solltest, um als selbstständiger Fotograf zu gründen:

 
 

 

  • Gewerbeanmeldung: Melde dein Gewerbe bei deiner zuständigen Gemeinde oder Stadt an. Hierbei musst du deinen Unternehmensnamen, deine Tätigkeit und andere wichtige Informationen angeben. Je nachdem kann es sein, dass du aber kein Gewerbe hast sondern als Selbstständige Fotografin Selbstständig bist. Meistens kann man einfach beim Finanzamt anrufen und bekommt eine gute Beratung, in welche Kategorie du als FotografIn gehörst.
  • Steuerliche Angelegenheiten: Informiere dich über die steuerlichen Angelegenheiten, die mit der Gründung deines Unternehmens einhergehen. Melde dein Unternehmen beim Finanzamt an und informiere dich über die verschiedenen steuerlichen Pflichten.
  • Versicherungen: Überlege, welche Versicherungen für dein Unternehmen notwendig sind. Hierzu zählen beispielsweise eine Betriebshaftpflichtversicherung, eine Berufshaftpflichtversicherung und eine Kamera-Versicherung.
  • Finanzen: Eröffne ein Geschäftskonto und überlege, welche Zahlungsmöglichkeiten du deinen Kunden anbieten möchtest.
  • Website erstellen: ohne Website geht Heute garnichts mehr. Erstelle eine Website, auf der du deine Arbeit präsentierst, deine Dienstleistungen beschreibst und natürlich Kontaktinformationen bereitstellst.
 
 
 
 

Häufige Fehler, die Fotografen bei der Gründung eines eigenen Unternehmens machen können:

  • Fehlende Buchhaltung: Wenn Fotografen ihre Buchhaltung nicht von Anfang an ordentlich führen, kann das zu finanziellen Problemen führen. Es ist wichtig, dass die Einnahmen und Ausgaben genau erfasst werden und Steuern und Gebühren pünktlich bezahlt werden. Und vor allem, um überhaupt zu sehen, ob du wirtschaftlich bist und mehr einnimmst als ausgibst!

  • Keine klaren Verträge: Ohne klare Verträge können wir als Fotografen Probleme haben, unsere Dienstleistungen und die damit verbundenen Bedingungen und Kosten zu kommunizieren. Es ist wichtig, klare Verträge zu haben, um Missverständnisse und Streitigkeiten zu vermeiden. Übrigens gerade am Anfang, wenn wir Portfolio Familien fotografieren und es nicht um Geld sondern um die Freigabe geht. Musterverträge findest du hier. 

  • Vernachlässigung der persönlichen Entwicklung: wir sollten immer an unserer fotografischen Entwicklung arbeiten, um unser Wissen und Fähigkeiten zu verbessern. Wenn wir uns nicht auch fotografisch weiter entwickeln, ist das nicht nur schlecht fürs Business, es hilft uns auch, kreativ zu bleiben.

 

Und wenn du dich in einer Gruppe Gleichgesinnter als dokumentarische Familienfotografin Selbstständig machen möchtest,  dann komm auf die Warteliste für unserem nächsten intensiv Online-Fotokurs für Familienfotografinnen und alle, die es werden wollen:

Sicher dir den Frühbucherpreis und den Portfolio Familienfotografie Vertrag als Bonus und komm auf die Warteliste!⁣

Unser nächster Fotokurs öffnet bald wieder die Türen nur für die Warteliste!

 
 

Unsere letzten Beiträge

Alltagspoesie: Geschichten aus der Kinderwelt

Alltagspoesie: Geschichten aus der Kinderwelt

Tipps für emotionale Familienfotografie ohne Personen. Kreative Wege, Kindheitserinnerungen fotografisch festzuhalten

Empathie und emotionale Intelligenz in der Familienfotografie

Empathie und emotionale Intelligenz in der Familienfotografie

Wie du Empathie und emotionale Intelligenz in der Familienfotografie nutzen kannst um bedeutungsvollere Bilder zu machen

Fotograf werden als Quereinsteiger: Ein Neuanfang mit der Kamera

Fotograf werden als Quereinsteiger: Ein Neuanfang mit der Kamera

Fotograf werden als Quereinsteiger: was es bedeutet, Schritte um als Quereinsteiger in der Fotografie Erfolg zu haben und Wege zu…